IC 434 | Der Pferdekopfnebel

Details

Der Pferdekopfnebel ist ein Teil einer Dunkelwolke im Sternbild Orion, die sich vor dem rot leuchtenden Emissionsnebel IC 434 mit einer Silhouette ähnlich einem Pferdekopf abhebt. Von der Erde ist der Nebel ungefähr 1500 Lichtjahre entfernt und erscheint ein Viertel so groß wie der Erdmond. Aufgrund seiner äquatorialen Position kann er von allen bewohnten Gebieten der Erde beobachtet werden. 

Der Pferdekopfnebel wurde bereits 1887 mithilfe der damals neuen Photographie entdeckt. Williamina Fleming, von dem Leiter des Harvard-College-Observatoriums Edward Charles Pickering mit der Untersuchung der photographischen Platten betraut, erkannte den Nebel als halbkreisförmige Einbuchtung in einem Emissionsnebel.

Heute ist der Pferdekopfnebel ein sehr beliebtes Objekt zum fotografieren. 

Aufnahme

Kamera

Sony a7s astromodifiziert

Objektiv/Teleskop

APM 152/1200 LZOS Refraktor

Stativ/Montierung

Selbstgebaute Gabelmontierung

Filter

Keine Filterung bei dieser Aufnahme

Belichtung

137 x 120 Sekunden (4,5h)

Bearbeitung

Gestackt und Kalibriert mit Flats, Darks und Bias in Astropixelprocessor

Bearbeitet mit Pixinsight und Photoshop

Detailaufnahmen

error: